Kein Erntedankfest auf Gut Mößlitz

Traditionelles Fest auf Gut Mößlitz schließt nicht alle Besucher mit ein

Das traditionelle Erntedankfest auf Gut Mößlitz ist eines der größten in der Region und lockt unter normalen Bedingungen bis zu 4.000 Besucher auf das Gelände des Fördervereins Gut Mößlitz bei Zörbig. Dann gibt es ein buntes Herbstprogramm rund um die Erntekrone und die Ernteerzeugnisse. Ein Bauernmarkt präsentiert regionale Produkte, ein Bühnenprogramm unterhält die Besucher und die Kinder können unter einer Vielzahl von Projekten wählen. Alles aufzuzählen wäre sicher zu viel des Guten.

Doch nach 2020 wird es auch 2021 kein Erntedankfest mit all den Höhepunkten in Mößlitz am 2. Oktober geben. Der Verein hat sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht. „Wir haben bis zur Entscheidung der Landesregierung über die neue Verordnung gewartet, ein enges Zeitspiel und mit der Möglichkeit, ob die 2G- oder die 3G-Regel angewandt wird, haben wir uns schwer getan“, sagt der Vereinsvorsitzende Thomas Schmidt. Die 14. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat da nach wie vor klare Grenzen. „Für uns war jetzt nicht nur die Vorbereitungszeit knapp, sondern auch die Begrenzung auf 1.000 Personen und das Einzäunen des Festgeländes haben die ausschlaggebende Entscheidung gegen die Durchführung ausgemacht“, so der Mößlitzer Vereinschef. Der Verein möchte niemanden ausschließen oder vor dem Festgelände stehen lassen, doch genau das wäre dann passiert, wenn man die Besucherzahl von 1.000 erreicht hätte. „Wir wollen entweder mit allen feiern oder gar nicht“, sagt Schmidt ganz offen.

Auch das traditionsreiche Halloweenfest am 31. Oktober wird aufgrund derselben Beschränkung dieses Jahr in Mößlitz nicht stattfinden. Das Schlachtefest am 12. und 13. November wird jedoch aktuell noch geplant, so der Vereinsvorsitzende.